SGOA zittert sich zu Sieg beim Schlusslicht

 

Horkheim (pk). In einer torreichen Partie behielt die A-Jugend der SG Ottenheim/ Altenheim bei Schlusslicht JH Flein/ Horkheim bei ihrem letzten Auswärtsspiel der laufenden Saison mit 35:38 (18:20) die Oberhand.
Dabei zeigte sich die Schilling-Sieben allerdings nicht von ihrer besten Seite, vor allem im Defensivverbund offenbarte die SG einige Schwächen.
Zugute muss den Ortenauern allerdings gehalten werden, dass einige Spieler am Wochenende bereits in den Herrenmannschaften aktiv waren.
Von Anfang an hatte man mit den mutig auftretenden Gastgebern Probleme.
Bis zum 6:5 (9.) lag man stehts in Rückstand.
In der Folge drehte die SG allerdings auf und konnte durch ihre individuelle Klasse einige Torerfolge verbuchen.
Besonders Marvin Schilling, Simon Rudolf und Moritz Strosack waren erfolgreich.
Über die Spielstände von 9:12 und 14:17 war beim 18:20 zur Pause noch alles offen.
Halbzeit Zwei war dann ähnlich torreich wie der erste Durchgang.
In der Offensive machten beide Teams ordentlich Tempo, die Defensive stand auf beiden Seiten allerdings sehr wackelig.
Beim 23:27 (42.) betrug der Vorsprung der SGOA erstmals vier Treffer, in der Folge übernahm die SGOA dann aber das Kommando.
Beim 27:34 (51.) war eine Vorentscheidung gefallen.
In den Schlussminuten schaffte Horkheim nur noch Ergebniskosmetik, beim 35:38 wurde das Spiel abgepfiffen.
Am kommenden Wochenende empfängt die SGOA dann den SC Zweibrücken zum Saisonfinale.

SGOA:
Roche, Klumpp, Schilling 10/2, Strosack 7, Rudolf 6, Teufel 4, Denz 2, Herrmann 2, Kugler 2, Pappart 2, Pfliehinger 2, Biegert 1, Löffler

Inhalt teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+

Arbeitssieg des TuS II

 

Einen mühevollen aber am Ende verdienten 31:26 Auswärtssieg hat die Südbadenligareserve des Tus Altenheim am Samstag gegen die Reserve der Kehler Turnerschaft eingefahren.
In einem zerfahrenen Spiel hat sich letztlich die spielerisch überlegene Mannschaft durchgesetzt.
Schon zu Beginn war erkennbar, dass es an diesem Abend kein hochklassiges Spiel werden wird, die Kehler mit dem Druck einen Sieg gegen den Abstieg erzielen zu müssen und die Altenheimer mit einer Truppe angetreten die so noch nie zusammen gespielt hat
So war es ein Spiel welches mit vielen technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten im Abschluss behaftet war.
Immer wieder gelang es den Altenheimern ihre Überlegenheit in Führungen um zu münzen, aber es wurde verpasst, schon frühzeitig entscheidend davon zu ziehen.
Die Kehler kämpften sich immer wieder heran und so ging es mit einer aus Altenheimer Sicht viel zu niedrigen 16:12 Führung in die Halbzeitpause.
Auch im zweiten Abschnitt setzte sich fort was in der ersten Halbzeit begonnen hatte, Altenheim war stärker und setzte sich scheinbar sicher ab, Kehl kämpfte sich heran und witterte immer wieder Morgenluft.
Kehl versuchte alles und setzt sogar den siebten Feldspieler ein, allein es reichte nicht um das Spiel zu drehen und so war beim Stande von 23:29 aus Sicht der Kehler das Spiel entschieden.
Wichtig war der Sieg für die Altenheimer um vielleicht doch noch den dritten Tabellenplatz anzugreifen, für die Kehler wird es weiter ein Kampf um den Abstieg bleiben.
Hervor zu heben auf Seiten der Altenheimer sind der Rückraumspieler Tobias Biegert der entscheidende Tore warf und der gut haltende Keeper Lukas Schäfer.
Am nächsten Wochenende gilt es die Siegesserie auszubauen, wenn die Reserve des TV Oberkirch in der Altenheimer Herbert-Adam-Halle antritt.

Inhalt teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+

Abteilung Faustball

TuS Altenheim e.V. – Abteilung Faustball

Liebe Sportfreunde,

DIE FAUSTBALLER SUCHEN VERSTÄRKUNG! NEUZUGÄNGE SIND JEDERZEIT HERZLICH WILLKOMMEN!

Wir treffen uns jeden Montag um 20:30 Uhr in der Herbert-Adam-Halle zum Faustball mit dem Fuß (es wird gekickt). Sonntags kann man von 9:15 Uhr bis 11:15 Uhr in der Altenheimer Schulturnhalle richtig Faustball spielen.
Höhepunkt ist einmal im Jahr ein internes Faustballturnier in der Herbert-Adam-Halle, das wir dann mit einem kleinen Fest verbinden.

Die Abteilung Faustball des TuS Altenheim besteht seit Oktober 1963 und wurde ursprünglich gegründet, um ehemaligen aktiven Handballern die Möglichkeit zu bieten, nach dem Ende ihrer „Karriere“ zwanglos einmal in der Woche ein wenig Sport zu treiben. Aber selbstverständlich sind auch Nicht-Handballer willkommen, und eine grosse Karriere als Aktiver ist auch nicht Pflicht um bei uns mitzumachen.

Die Faustballabteilung ist auch bei anderen Anlässen sehr aktiv. So nehmen wir immer wieder erfolgreich an den diversen Dorfmeisterschaften teil. Fast schon legendär sind die Faustballer zwischenzeitlich beim Beach-Hobbyturnier während der Handballwoche, bei dem wir bisher jedes Jahr eine Mannschaft gestellt haben. Aber auch bei den Wettbewerben von anderen Vereinen sehen wir meist gut aus. So sind wir letztjährigen Btarpfannenturnier des TC Altenheim amtierender „Bratpfannenmeister“.
Mindestens genauso wichtig wie der sportliche Ehrgeiz ist dabei der Spass an der Sache und die gute Kameradschaft.

Wer gerne noch ein wenig Sport treiben möchte und dabei auch ein wenig Geselligkeit mag ist herzlich eingeladen, einfach mal bei uns vorbeizuschauen und ein „Probetraining“ mitzumachen. Bei uns sind alle Altersklassen vertreten, und die „Leistungsdichte“ ist entsprechend breit.
Wer noch mehr wissen möchte kann sich auch gerne mit unserem „Präsidenten“ Hans Mild, Tel. 07807/955888 oder mit Wolfgang Biegert, Tel. 07807/30251 in Verbindung setzen.

Bis bald!
Eure Fausballer

Inhalt teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+

So. 26.03.2017 16:00 Uhr JH Flein-Horkheim SG Otten/Alten JA

SG O/A reist zum Tabellenschlusslicht
Nach dem knappen Derbysieg in Meißenheim steht für die A-Jugend der SG Ottenheim/Altenheim am kommenden Wochenende das letzte Auswärtsspiel der laufenden Saison an. Die Schilling-Sieben gastiert beim noch punktlosen Schlusslicht, der JH Flein-Horkheim. Für dieses Spiel hat sich die SG O/A das feste Ziel gesetzt mit 2 Punkten im Gepäck die Heimreise antreten zu wollen. Um keinen Preis wollen die Neurieder beim Tabellenletzten stolpern. Wenn die SG ihr Potential abruft, sollte dies auch gelingen. Bereits das Hinspiel entschied man in eigener Halle deutlich und ließ Flein keine Chance. Doch man will die kommende Partie auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen, denn Flein-Horkheim befindet sich momentan auf einem aufsteigen Ast. Vergangene Woche schrammten die Württemberger hauchdünn an ihren ersten Punkten vorbei. In eigener Halle unterlag man der HSG Ostfildern denkbar knapp mit 22:24. Im Ried ist man also gewarnt. Personell wird Trainer Michael Schilling wohl aus dem Vollen schöpfen können, denn die genesenen Rückraumspieler Marvin Schilling und Tobias Biegert werden wohl in den Kader zurückkehren. Die SG würde sich darüber freuen, wenn der ein oder andere Anhänger die lange Auswärtsfahrt mit antreten würde. Anpfiff der Begegnung ist am kommenden Sonntag, den 26.März um 16 Uhr in der Horkheimer Stauwehrhalle.
Die SG Ottenheim/Altenheim setzt zu diesem Spiel der A-Jugend nach Horkheim einen Bus ein. Abfahrt:​12:00 Uhr Herbert-Adam-Halle Altenheim
Anmeldung:​Karl-Heinz Jund 0176/83419014

Inhalt teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+

Sa. 25.03.2017 18:00 Uhr Kehler TS 2 TuS Altenheim 2

Am Samstag um 18:00 Uhr tritt die Südbadenliga Reserve des TuS Altenheim bei der zweiten Mannschaft der Kehler Turnerschaft an.
Der personelle Engpass im Kader der Altenheimer spitzt sich am Wochenende noch weiter zu, aufgrund von Verletzungen und beruflichen Terminen stehen Trainer Stefan Bayer derzeit nur 6 Feldspieler für das samstägliche Spiel zur Verfügung. Hoffentlich kann der Kader durch Spieler der ersten Mannschaft und der A-Jugend so verstärkt werden, dass eine wettbewerbsfähige Truppe den Weg nach Kehl antreten kann.
Für die sich im Abstiegskampf befindlichen Kehler ist im Restprogramm jedes Spiel wichtig, so dass die Aldner mit Sicherheit ein bis in die Haarspitzen motivierter Gegner empfangen wird.
Trotz aller Widrigkeiten hat sich die Aldner Mannschaft zum Ziel gesetzt nach Möglichkeit bis zum Saisonende kein Spiel mehr zu verlieren, mit der entsprechenden Einstellung will man am Samstag zu Werke gehen.
Dass die Spieler die Klasse besitzen jeden Gegner zu bezwingen haben sie in den letzten Spielen mehrfach unter Beweis gesetzt.
Über zahlreiche Unterstützung bei diesem schwierigen Auswärtsspiel würde sich die Mannschaft freuen.

Inhalt teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Google+